Ausgleich mit dem Schlusspfiff

Foto: Elmar Cüpper

FCD-Reserve erzielt 2:2 gegen Rott in der Nachspielzeit.

Mit einem Last-Minute-Tor gelingt der zweiten Mannschaft des 1. FC Düren der 2:2-Ausgleich gegen den SV Rott, das einen vermeintlich sicheren Sieg noch aus der Hand gab. „Wir wollen immer das Maximale herausholen, heute war das der eine Zähler“, sagte Dürens Coach Dominik Kremer, der bis zum Schluss an sein Team glaubte.

1. FC Düren II - SV Rott 2:2

Die Partie in Niederau hatte zwei völlig verschiedene Halbzeiten: Im ersten Abschnitt sahen die Zuschauer schön herausgespielte Torchancen auf beiden Seiten. Die Hausherren fanden besser in die Partie. Über Descartes Luciana und Lars Fröhling kam Stefan von Ameln von der linken Seite zum Schuss. Gästekeeper Patrick Diehl konnte aber parieren. Danach traf Fröhling nur die Latte. Ab der 20. Minute hatten die Gäste Oberwasser. Nach Vorarbeit von Sulayman Dawodu setzte sich Burhan Gülez auf links durch, scheiterte aber auch an der Latte. Im Anschluss verfehlte Kapitän Avdo Iljazovic haarscharf rechts das Tor. Dass diese erste Hälfte viel Tempo hatte, zeigte Dürens 1:0. Rotts Flanke von Yanagisono fand keinen Abnehmer. Rechtsverteidiger Savic versuchte noch die Offensivchance zu retten, verlor aber den Zweikampf gegen Markus Neumann. Über Neumann und Luciana erfolgte der erfolgreiche Konter, den Julian Perse vollendete (39.). Es ging aber mit 1:1 in die Pause, da Rott nach Foul von Dürens Keeper Tim Nickstadt an Dawodu einen Elfmeter zugesprochen bekam, den Iljazovic verwandelte (44.). Rotts Stürmer besorgte auch das 2:1 (56.).

Der zweite Abschnitt war geprägt von vielen Foulspielen, worunter der Spielfluss arg litt. Mehrere gute Kontermöglichkeiten ließen die Gäste fahrlässig aus und das wurde in der letzten Aktion der Nachspielzeit bestraft. Eine Ecke von Perse wurde von Rott schlecht geklärt. Dürens Kapitän Philipp Welter hielt aufs Tor und von der Hüfte von Janosch Kuckertz prallte der Ball ins Netz (90.+3).

Autor: say

Teilen
 

SV Rott 1927 - aus Leidenschaft

Der SV Rott ist ein kleiner sympatischer Verein am Rande der Eifel, südlich von Aachen. Die erste Mannschaft spielt seit vielen Jahren in der Landesliga. Der Verein zeichnet sich aus durch hervorragende Rahmenbedingungen, ein hohes soziales Engagement und einer sportlichen Ausbildung auf hohem Niveau.