Die Bilanz des SV Rott ist weiter makellos

3:0 in Hürth +++ Avdo Iljazovic mit Doppelpack.

Die Bilanz für Jürgen Lipka und seinen SV Rott bleibt makellos. Beim GKSC Hürth zeigten die Rot-Weißen wieder eine starke Leistung und bleiben als einziges Team ohne Punktverlust. Avdo Iljazovic brachte Rott in einer „sehr einseitigen Partie”, wie der hochzufriedene Lipka bilanzierte, bereits in der 15. Minute in Führung. Über 90 Minuten habe sein Team den defensiv stehenden Gegner dominiert und fast keine Chancen zugelassen – nach vier Spielen haben die Voreifler nur ein Gegentor kassiert. Nach einem langen Einwurf stahl sich Iljazovic seinen Gegenspielern davon und erzielte das 2:0 für die Gäste (53.). Nach einer schönen Kombination traf Sulayman Dawodu dann zum verdienten 3:0 (63.). Der Sieg geriet nicht mehr in Gefahr, da von den Hausherren auch weiterhin keine Gefahr ausging. An diese Leistung müsse der SV auch in der kommenden Woche vor heimischer Kulisse anknüpfen, so Lipka, der sein Team „im Stile einer Spitzenmannschaft” spielen sah.

Teilen
 

SV Rott 1927 - aus Leidenschaft

Der SV Rott ist ein kleiner sympatischer Verein am Rande der Eifel, südlich von Aachen. Die erste Mannschaft spielt seit vielen Jahren in der Landesliga. Der Verein zeichnet sich aus durch hervorragende Rahmenbedingungen, ein hohes soziales Engagement und einer sportlichen Ausbildung auf hohem Niveau.