Ein historischer Sieg

Fünf Spiele, fünf Siege: Der SV Rott bleibt nicht nur in der Erfolgsspur und an der Tabellenspitze der Fußball-Landesliga, sondern schafft fast nebenbei Historisches. Schließlich – das hatte Trainer Jürgen Lipka im Vorfeld der Begegnung eigens recherchiert – ist es der beste Start in eine Spielzeit seit über 25 Jahren für den Klub. Schuld daran ist der 3:0-Heimsieg gegen Union Schafhausen.

SV Rott - FC Union Schafhausen 3:0

Am heimischen Mathworks Sportpark wurden die Rotter ihrer Rolle als Hausherren und Tabellenführer dabei äußerst schnell gerecht. Schon in der sechsten Minute schaffte Stürmer Ryota Yanagizono Fakten. Der Japaner nahm einen abgefälschten Iljazovic-Schuss aus rund 15 Metern direkt und erzielte mit dem platzierten Flachschuss seinen zweiten Saisontreffer.

Nur acht Minuten später legte der Favorit nach. Sulayman Dawodu war im Sechzehner freigespielt worden, hatte Auge und Technik bewiesen und mit einem Außenristpass Nedim Basic in Szene gesetzt. Der 23-jährige Angreifer hatte keine Probleme, das Leder im Tor unterzubringen.

Die beiden frühen Treffer seien wichtig gewesen, sagte Trainer Lipka nach der Partie. Schließlich sei seine Mannschaft wie erwartet „auf einen starken Gegner getroffen, der von Beginn an robust, zweikampfstark und nicht ängstlich agierte“. Wichtig sei auch gewesen, die Druckphase der Schafhausener in den letzten 15 Minuten der ersten Halbzeit schadlos zu überstehen.

Das 3:0 nach dem Seitenwechsel fiel, als die Gäste wieder drauf und dran waren, den Anschlusstreffer zu erzielen. „Wir haben, wie man so schön sagt, zum richtigen Zeitpunkt nachgelegt“, betonte der SV-Coach. Ein Befreiungsschlag der eingekesselten Rotter Defensive konnte zur Vorlage avancieren, weil sich ein Schafhausener Verteidiger an der Mittellinie verschätzt hatte. Basic hatte den Braten gerochen, startete durch und blieb vor Schlussmann Carlo Claßen eiskalt.

Damit war die Partie entschieden und Historisches in Stein gemeißelt. „Letztlich haben wir verdient gewonnen“, lautet Lipkas Fazit.

Autor: kit | AZ/AN

Teilen
 

SV Rott 1927 - aus Leidenschaft

Der SV Rott ist ein kleiner sympatischer Verein am Rande der Eifel, südlich von Aachen. Die erste Mannschaft spielt seit vielen Jahren in der Landesliga. Der Verein zeichnet sich aus durch hervorragende Rahmenbedingungen, ein hohes soziales Engagement und einer sportlichen Ausbildung auf hohem Niveau.