HEIMSIEG

Das letzte Heimspiel des Jahres endete für den SV Rott mit einem Sieg.

Jürgen Lipka freute sich über einen „schwer erkämpften Sieg“. Der war schwer erkämpft, weil zum einen die Mannschaft des Rotter Coaches hochkarätige Chancen liegen ließ. Und zum anderen, weil die Gäste stets gefährlich blieben. So sei nach dem Anschlusstreffer von Alexander Back (63.) – Manuel Kanou (28.) und Nedim Basic (50.) hatten zuvor für den SV getroffen – noch einmal „Kirmes in Rott“ gewesen, räumte Lipka ein, der die Schlussphase mit seiner Mannschaft aber schadlos überstand.

Teilen
 

SV Rott 1927 - aus Leidenschaft

Der SV Rott ist ein kleiner sympatischer Verein am Rande der Eifel, südlich von Aachen. Die erste Mannschaft spielt seit vielen Jahren in der Landesliga. Der Verein zeichnet sich aus durch hervorragende Rahmenbedingungen, ein hohes soziales Engagement und einer sportlichen Ausbildung auf hohem Niveau.