Punkteteilung in Bergheim

Überraschend musste sich der SV Rott bei seinem Gastspiel beim Tabellenletzten Hilal-Maroc Bergheim mit einem 1:1-Unentschieden begnügen.

„Die Mannschaft aus Bergheim zeigt meiner Meinung nach zwei Gesichter. Auswärts wird der Mannschaft deutlich ihre Grenzen aufgezeigt, was die teilweise hohen Niederlagen beweisen, während die junge Mannschaft auf heimischem Gelände ihren Gegnern Paroli bieten kann. Einige Spieler in meiner Mannschaft haben deutlich unter ihren Möglichkeiten gespielt, so dass sich unser Gegner letztlich auf dem kleinen Platz das Unentschieden redlich verdient hat“, schätzt Rotts Trainer Jürgen Lipka die Partie in Bergheim realistisch ein.

Die Rotter Mannschaft war in der 55. Minute durch Avdo Iljazovic mit 1:0 in Führung gegangen, musste jedoch fast mit dem Schlusspfiff durch Tokio Nakai noch den Ausgleich hinnehmen. „Wenn wir gewonnen hätten, hätte man von einem dreckigen Sieg gesprochen. So müssen wir mit dem Punkt zufrieden sein. Leistungstechnisch hätten wir den Sieg auch nicht verdient gehabt. Wir haben zwar die Tabellenführung an Wesseling-Urfeld verloren, sind jedoch als einziges Team immer noch ungeschlagen“, betont Lipka.

Autor: ame | AZ/AN

Teilen
 

SV Rott 1927 - aus Leidenschaft

Der SV Rott ist ein kleiner sympatischer Verein am Rande der Eifel, südlich von Aachen. Die erste Mannschaft spielt seit vielen Jahren in der Landesliga. Der Verein zeichnet sich aus durch hervorragende Rahmenbedingungen, ein hohes soziales Engagement und einer sportlichen Ausbildung auf hohem Niveau.