Rott unterliegt beim neuen Spitzenreiter

Verbissene Zweikämpfe prägten das Spitzenspiel zwischen Erftstadt und dem SV Rott. Foto: Markus Brackhagen

Niederlage in Erftstadt-Lechenich.

SC Germania Erftstadt-Lechenich - SV Rott 2:0

Nach zwei sieglosen Spielen in Folge sollte sie wieder punkten, doch die Elf von Jürgen Lipka („Das war kein Spitzenspiel“) musste sich beim neuen Tabellenführer geschlagen geben. Gleichzeitig hatte der Rotter Coach an einigen vergebenen Chancen zu knabbern und besonders an der frühen Roten Karte gegen seinen Top-Torjäger Avdo Iljazovic (19.), der sich nach einem Ellbogenschlag mit einem Tritt gegen das Schienbein revanchierte. Zwar hielt Rott weiter stark dagegen und zwang Erftstadt dazu, tief zu stehen, doch am Ende war es ein Konter, der den Knock-Out für die Rot-Weißen bedeutete. Mehmet Sahin (73.) verwandelte diesen und legte nur kurz darauf den zweiten Treffer nach (81.). „Wir haben nicht wie eine Spitzenmannschaft gespielt“, fasste Lipka zusammen, der nun die Trendwende schaffen will. 

Teilen
 

SV Rott 1927 - aus Leidenschaft

Der SV Rott ist ein kleiner sympatischer Verein am Rande der Eifel, südlich von Aachen. Die erste Mannschaft spielt seit vielen Jahren in der Landesliga. Der Verein zeichnet sich aus durch hervorragende Rahmenbedingungen, ein hohes soziales Engagement und einer sportlichen Ausbildung auf hohem Niveau.