SVR klettert an die Tabellenspitze

Der SV Rott gewinnt trotz Doppelbelastung 3:2 gegen Hürth.

Nach zwei Siegen und einem Unentschieden übernimmt der SV Rott erstmals in der jungen Saison der Fußball-Landesliga die Tabellenführung. „Dafür mussten die Jungs heute über ihre Grenzen hinauswachsen“, berichtete SV-Trainer Jürgen Lipka. „Die Doppelbelastung mit dem Pokal unter der Woche hat meiner Mannschaft schon ordentlich zugesetzt. Wir sind fast mit derselben Elf aufgelaufen.“

Die Voreifler starteten zögerlich in die Partie, wurden nach einem Schuss ans Lattenkreuz (22.) aber zunehmend mutiger. Mit einer Einzelaktion besorgte Avdo Iljazovic die Führung (34.), die aber nur kurz Bestand hatte: Einen kapitalen Abwehrfehler nutze Julien Desprez (41.) und glich zum 1:1 aus. Noch vor dem Seitenwechsel verhinderte SV-Kepper Patrick Diehl einen erneuten Gegentreffer, als er einen Foulelfmeter der Gäste parierte (43.). „Auch in der zweiten Hälfte hatten wir mehr Ballbesitz“, schilderte Lipka, „aber in zu ungefährlichen Räumen.“

Der erneute Führungstreffer durch Kento Takeuchi (63.) nach einer Bogenlampe sei demnach „mehr ein Zufallsprodukt gewesen“, räumte der Rotter Coach ein. Doch auch diese Führung währte nicht lange, weil Jonas Gradler einen „tollen Freistoß“ zum 2:2 unterbrachte. Das Glück in einer aufreibenden Partie hatte aber der SV, der kurz vor Abpfiff in Person von Aboudoul Tchadjei (87.) den entscheidenden Treffer erzielte. „Es war ein glücklicher Sieg“ räumte Lipka ein. „Aber als Spitzenreiter sollte man nicht zu sehr meckern.“

Autor: sme | AZ/AN

Teilen
 

SV Rott 1927 - aus Leidenschaft

Der SV Rott ist ein kleiner sympatischer Verein am Rande der Eifel, südlich von Aachen. Die erste Mannschaft spielt seit vielen Jahren in der Landesliga. Der Verein zeichnet sich aus durch hervorragende Rahmenbedingungen, ein hohes soziales Engagement und einer sportlichen Ausbildung auf hohem Niveau.