U19: verschenkt 2 Punkte in Vichttal

Nach 95 Minuten in Vichttal stand das Spiel 2:2. Am Ende musste die U19 des SV Rott froh sein, einen Punkt aus Vichttal mit zu nehmen. Doch analysiert man das Spiel genau, dann hat der SV Rott nicht einen Punkt gewonnen, sondern zwei verloren.

In der ersten Halbzeit war der SV Rott klar die dominierende Mannschaft. Sie spielte strukturiert, diszipliniert und lag nach 45 Minuten durch zwei hervorragend herausgespielte Tore mit 0:2 in Führung. 

Obwohl die Mannen von Coach Lammenett sich in der Halbzeitpause noch darauf einschworen, sich nicht provozieren zu lassen, erhielt ein AV 10 Min. nach Wiederanpfiff die rote Karte. 35 Minuten spielte der SV Rott nun mit nur 10 Mann. Je länger das Spiel dauerte, desto mehr drückte Vichttal. 

Natürlich ergaben sich auch so Räume und Konterchancen. Denn Vichttal hatte zwei Tore aufzuholen und drückte mächtig. Doch der SV Rott nutzte keine der zahlreichen guten Chancen. 

Und so kam es wie es kommen musste. Vichttal schaffte den Anschußtreffer in Minute 80 und drückte weiter. Zwei erstklassige Konter wurden vom SV Rott zischen Minute 80 und 90 nicht erfolgreich abgeschlossen. In Minute 90 war dann der Druck der Vichttaler so groß, dass die Konsequenz ein Eigentor eines Rotter Spielers war. Es stand 2:2. 

Die letzten 5 Minuten spielte der SV Rott dann mit gar nur 9 Mann weiter, da ein Spieler eine 5 Minuten Strafe erhielt. 

Fazit: eine tolle Moral der Mannschaft sichert einen Punkt in Vichttal. Aber die unnötige rote Karte und die ausgelassenen 100% Chancen verlieren zwei Punkte in Vichttal. Der SV Rott hat sich heute selbst geschlagen. Der Trend der Mannschaft zeigt aber weiter nach oben. 

Teilen
 

SV Rott 1927 - aus Leidenschaft

Der SV Rott ist ein kleiner sympatischer Verein am Rande der Eifel, südlich von Aachen. Die erste Mannschaft spielt seit vielen Jahren in der Landesliga. Der Verein zeichnet sich aus durch hervorragende Rahmenbedingungen, ein hohes soziales Engagement und einer sportlichen Ausbildung auf hohem Niveau.