Zur Halbzeit kann es 4:4 stehen

Verlautenheide und Rott trennen sich im Lokalduell 1:1. Viele Chancen.

Die Zuschauer in Verlautenheide bekamen einiges geboten von der heimischen Eintracht und dem SV Rott, am Ende einer chancenreichen Landesliga-Partie mussten sich die beiden Teams je mit einem 1:1 (1:1) zufrieden geben.

SV Eintracht Verlautenheide - SV Rott 1:1

Bereits in der 7. Minute musste SVR-Keeper Patrick Diehl einen Ball von der Linie kratzen, auf der Gegenseite verfehlte Nedim Basic das Tor knapp. Einen Angriff später zappelte der Ball im Netz: Rotts Stürmer Burhan Gülez tauchte am Ende einer Kombination frei im Strafraum auf und verwandelte eiskalt rechts unten zur Rotter Führung (9.). Verlautenheide steckte nicht auf und versuchte die hochstehenden Gäste auszukontern. Die Belohnung dafür gab es in der 30. Minute: Nach einer Flanke in den Strafraum stieg Stephan Kampf am höchsten und köpfte über den herauseilenden Diehl hinweg das 1:1. Es gab weiterhin zahlreiche Möglichkeiten, aber die Chancenverwertung blieb auf beiden Seiten mangelhaft.

Richtig gefährlich wurde es, als ein Freistoß aus dem Halbfeld von Eintracht-Spieler Hasan Er (55.) an Freund und Feind vorbei an den Pfosten segelte. Rott wurde immer stärker und erarbeitete sich ein Chancenplus, doch auch Basic traf in einer Doppelchance erst den Pfosten und dann neben das Tor (70.). Die Führung der Gäste lag in der Luft, doch kurz vor Schluss war es der eingewechselte David Schrack, der nach einem guten Steilpass fast den Siegtreffer für die Blau-Weißen erzielte – aber der Ball versprang ihm im Strafraum (86.). Und auch Rott bekam noch eine Gelegenheit: Ein Fernschuss des agilen Ryota Yanagisono wurde von Eintracht-Torhüter Timo Küppers gerade so über den Querbalken gelenkt.

„Eigentlich kann es zur Halbzeit 4:4 stehen”, betonte Rotts Trainer Jürgen Lipka, der sich über die vielen vergebenen Chancen ärgerte. Dennis Buchholz sah das ähnlich: „Das war ein sehr intensives Spiel, aber wir haben gezeigt, dass wir mit den Top-Teams mithalten können, das war mir wichtig.”

Autor: Christian Ebener | AZ/AN

Teilen
 

SV Rott 1927 - aus Leidenschaft

Der SV Rott ist ein kleiner sympatischer Verein am Rande der Eifel, südlich von Aachen. Die erste Mannschaft spielt seit vielen Jahren in der Landesliga. Der Verein zeichnet sich aus durch hervorragende Rahmenbedingungen, ein hohes soziales Engagement und einer sportlichen Ausbildung auf hohem Niveau.