Der SV Rott gewinnt ein intensives Derby

Ein intensives Derby: Jonathan Diki (links) und Philipp Blumenthal im Luftkampf. Foto: Wolfgang Birkenstock

Die Voreifler setzen sich mit 3:2 bei Eintracht Verlautenheide durch. Dawodu trifft doppelt, Diki sieht Gelb-Rot.

Nach 82 Minuten war Schluss für den Matchwinner. Sulayman Dawodu, der zum 3:2-Sieg des SV Rott bei Eintracht Verlautenheide einen Doppelpack beigesteuert hatte, humpelte mit Leistenproblemen vom Feld – begleitet vom Applaus der mitgereisten Anhänger. Als das Landesliga-Derby dann nach 95 Minuten beendet war, verzichtete Frederique Casper darauf, einen Spieler hervorzuheben, „weil wir eine gute Teamleistung gezeigt haben und man heute jeden hervorheben könnte“, sagte Rotts Trainer, der sichtlich erleichtert war, dass seine Mannschaft nach den klaren Niederlagen gegen die beiden Spitzenteams (0:6 gegen Königsdorf, 1:4 gegen Schafhausen) wieder in die Spur gefunden hat. Sein Trainerkollege ärgerte sich darüber, dass „wir das Spiel selbst weggeben haben, weil wir die Torchancen in der ersten Halbzeit nicht machen“, urteilte Dennis Buchholz.

Zum kompletten Bericht: https://www.fupa.net/news/eintracht-verlautenheide-der-sv-rott-gewinnt-ein-intensives-2850551

Zurück zur Übersicht

Weitere Artikel

  • SV Rott schließt die Saison mit einem Heimsieg ab

    Zum Abschluss der Landesliga-Saison hat der SV Rott einen 2:1 (0:1)-Sieg gegen GW Brauweiler gelandet [...]

    mehr erfahren
  • Der SV Rott wünscht sich einen guten Saisonausklang [+]

    Am vorletzten Spieltag in der Fußball-Landesliga bestreitet der SV Rott am Pfingstmontag bereits sein [...]

    mehr erfahren
  • Netto Gewinnspiel

    Jetzt abstimmen und gewinnen.

    mehr erfahren